Ein Termin verfügbar: 25.03.2021Unterschiedliche Perspektiven – eine Aufgabe: Konfliktklärung im Team

Beschreibung

Manchmal hat man jahrelang zusammengearbeitet und plötzlich ist der Wurm drin. Schon bei Kleinigkeiten kommt es zur Explosion. Enttäuschungen und Verletzungen nehmen zu. Nur mit Mühe gelingen die notwendigen Absprachen. Immer schwerer wird es, den Alltag aufrecht zu erhalten. Schwere Pakete nehmen die Einzelnen mit nach Hause. Die ersten Schlafstörungen und Krankheiten beginnen. Spätestens jetzt ist es Zeit zu handeln. 

Gönnen Sie sich und Ihren Kolleg*innen eine Auszeit. Beginnen Sie mit dem Aufräumen. Schauen Sie Altes an und klären, was eigentlich gemeint war. Machen Sie sich gemeinsam wieder neu auf den Weg. Sich gegenseitig wieder in die Augen zu schauen, tut gut. Unter Wut und Schmerz entdecken Sie, dass der andere doch seine wertvollen Seiten hat.   

Der Workshop wird für Teams in Konfliktsituationen angeboten. Im Vorfeld finden telefonische Einzelgespräche mit allen Konfliktbeteiligten statt. Dort wird das weitere Vorgehen vereinbart.

Ziele und Nutzen

  • Anliegen: Sie vereinbaren, was Sie im Workshop erreichen wollen
  • Jeder stellt vor, welche Themen er besprechen möchten
  • Gemeinsam untersuchen Sie, was Sie sich wünschen und brauchen
  • Mit gewonnenem Verständnis füreinander entdecken Sie neue Möglichkeiten
  • Zum Schluss halten sie fest, was ihnen wichtig ist
  • nach 3 und 6 Monaten schauen Sie auf die erreichten Erfolge zurück und besprechen offene Punkte 

Berater

Andre Peters (Agilitätstrainer, Organisationsentwickler, Facilitator, Systemischer Berater, Systemische Coach, Online-Coach, Mediator)

Durchführung

NEU: digitale Veranstaltung; max 16 Teammitglieder; Vor- und Nachgespräche per Telefon oder Videokonferenz; derzeit ist nur der 25.03. als Veranstaltungstermin buchbar.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Ihre Einrichtung hat den Sitz in Baden-Württemberg, ist eine Organisation kleiner oder mittlerer Größe (<250 Beschäftigte; inkl. Träger) und ist in der Pflege-, Sozial- oder Gesundheitswirtschaft tätig. 

Bewerbung

Bitte senden Sie uns über genuss[at]diakonie-baden.de ein Motivationsschreiben (PDF) zu, in dem Sie folgende Fragen beantworten:                                                                                                           

  • Aus welchem Grund bewerben Sie sich für das Seminar?                         
  • Welchen Themenwunsch haben Sie?                                               
  • Gibt es eine bestimmte Zielgruppe, für die Sie das Seminar erhalten möchten?
  • In welchem Zeitraum wünschen Sie sich das Seminar?

Bitte geben Sie auch folgende Informationen an:

  • Name & Träger Ihrer Einrichtung
  • Name, Kontakt und Funktion des rechtlichen Vertreters

Kosten

Das Angebot ist für alle ausgewählten Einrichtungen kostenfrei.