Mehr Achtsamkeit im Alltag - mit Hilfe von Technologie!

In den letzten Jahren haben sich zahlreiche spezialisierte Handy-Apps etabliert, welche dir angeleitete Meditationen zu vielen verschiedenen Themen, beruhigende Gutenachtgeschichten für einen erholsamen Schlaf, spezialisierte Kursprogramme und eine Menge Tipps für eine achtsamere Lebensgestaltung bieten.

Da sie oftmals kostenpflichtig sind, lohnt sich eine Erkundigung bei der eigenen Gesundheitskasse – manche tragen nämlich für bestimmte digitale Achtsamkeitskurse und Achtsamkeitsübungen die Kosten.

Erste Forschungen über die Wirksamkeit solcher Achtsamkeits-Apps bestätigen die Zusammenhänge zwischen einer regelmäßigen Nutzung solcher Apps (zum Beispiel zum täglichen Meditieren) und der Stimmung, der Aufmerksamkeit und einem reduzierten Stresserleben der Teilnehmenden.

 

Natürlich lassen sich online auch zahlreiche kostenlose Achtsamkeitsübungen finden. So werden auf der Video-Plattform Youtube eine riesige Menge an angeleiteten Meditationen, Atem- und Körperübungen zur Verfügung gestellt.

Auch auf großen Musik- und Streaming-Plattformen lassen sich, zahlreiche Podcasts mit Anregungen und Übungen für eine Einbindung von Achtsamkeit in den Alltag, angeleitete Meditationen, sowie Meditationsmusik und Naturgeräusche zum Entspannen finden.

Da diese Inhalte zumeist von Privatpersonen produziert werden und bei den beiden zuletzt genannten Diensten keine Qualitätskontrolle erfolgt, sollte man hier besonders darauf achten, dass die vermittelten Inhalte seriös wirken.

Am Ende der Lerneinheit findest du Technologien, die wir uns angeschaut haben.