Welche Persönlichkeitstypen gibt es?

Im Arbeitsumfeld begegnen Ihnen als Führungskraft verschiedene Persönlichkeitstypen.

Die Einen sind introvertiert, passiv und zurückhaltend, die Anderen extrovertiert, aktiv und vorantreibend. Es gibt die Aufgaben- und sachorientierten und die Beziehungsorientierten.

Diesen Persönlichkeitstypen lassen sich sogar Farben zuordnen, es gibt blaue, rote, gelbe und grüne Typen.

Es ist sinnvoll, diese verschiedenen Persönlichkeitstypen zu erkennen, um bestmöglich auf Mitarbeitende mit ihren individuellen Erscheinungsformen zu reagieren.

Bei jeglicher Kommunikation entscheidet der Empfangende, welche Botschaft ankommt. Jeder Mensch hat einen Filter seines Bezugsrahmens, seiner subjektiven Sichtweisen und vorgefassten Meinungen, durch die er eine gesandte Botschaft individuell interpretierend versteht. Sie können nichts daran ändern, wie Empfangende funktionieren.

Doch die meisten Menschen wissen, wie sie behandelt werden möchten und reagieren empfindlich, je nachdem wie mit ihnen umgegangen wird. Wenn Sie sich darauf einstellen, wie andere Menschen behandelt werden möchten, wird Ihre Kommunikation effektiver.

Im folgenden Video wird erklärt, auf was Sie in Gesprächen mit verschiedenen Persönlichkeitstypen achten sollten und Sie lernen Herrn Blau kennen. Viel Spaß beim Ansehen!

Wertschätzend führen - Persönlichkeitstypen im Team

 

Für Sie als Führungskraft ist es wichtig, dass Sie Ihr Verhalten anpassen, dass Sie flexibel auf die Menschen in Ihrer Umgebung reagieren. Das gehört zu dem sichtbaren und unsichtbaren Spiel der Kommunikation, das ständig stattfindet.

Es besteht immer die Frage, wie überbringen Sie auch schlechte Nachrichten richtig und wertschätzend? Jeder von Ihnen hat schon einmal Feedback bekommen, wenn dies ungeschickt gegeben wird, verursacht es Bauchgrimmen. Wenn Sie die Persönlichkeitstypen Ihrer Mitarbeitenden erkennen, haben Sie die Möglichkeit, angemessenes Feedback zu geben.

Klicken Sie auf die Pfeile rechts, ein Feld öffnet sich und Sie erfahren mehr, wie Sie die verschiedenen Persönlichkeitstypen mit ihren Grundverhaltensmustern erkennen und wie Sie ihnen am besten Feedback geben.

Der blaue Typ ist analytisch, sorgfältig, gewissenhaft, kritisch qualitätsbewusst, präzise und anspruchsvoll.

Seine Körpersprache ist distanziert und kühl.

Seine Stimme ist monoton, ruhig und langsam.

Er orientiert sich an Fakten und Sicherheit.

Er gilt als introvertiert und aufgabenorientiert. 

Der analytisch Blaue ist ruhig, besonnen und denkt, ehe er den Mund aufmacht. Die Fähigkeit der Blauen, einen kühlen Kopf zu behalten, ist zweifellos eine Eigenschaft, um die sie all jene beneiden, die sie nicht besitzen. Ihr kritisches Denken kann jedoch leicht in Misstrauen umschlagen und dazu führen, dass sie andere infrage stellen. Dann wird alles pechschwarz.

So geben Sie den Blauen Feedback:

  • Geben Sie spezifische und detailierte Beispiele, vorzugsweise schriftlich
  • Werden Sie nicht persönlich, wenn Sie sich nicht gut kennen
  • Halten Sie sich an Sachliches
  • Machen Sie sich auf Gegenfragen bis ins kleiinste Detail gefasst
  • Bitten Sie den Betreffenden, zu wiederholen, was Sie gesagt haben - haken Sie bald darauf nach

Der rote Typ ist bestimmend, fordernd, entschlossen, willesnstark, zielgerichtet, fokussiert und ergebnisorientiert.

Seine Körpersprache ist forsch, direkt und kontrollierend.

Seine Stimme ist stark, klar, direkt und zielstrebig.

Er orientiert sich an Ergebnissen und Nutzen.

Er ist extrovertiert und aufgabenorientiert.

Rote Menschen sind schnell und übernnehmen bei Bedarf mehr als bereitwillig die Führung. Sie sorgen dafür, dass etwas geschieht. Aber wenn sie allzu sehr in Fahrt kommen, werden sie Kontrollfreaks, kommandieren andere herum und werden gelegentlich unausstehtlich. Außerdem treten sie den Menschen häufig auf die Zehen.

So geben Sie den Roten Feedback:

  • Verzichten Sie auf "dekorative Verpackung",  wenn Sie Kritik üben müssen
  • Geben Sie konkrete Beispiele, reden Sie nicht um den heißen Brei herum
  • Halten Sie sich an Sachfragen
  • Bereiten Sie sich darauf vor, dass ein Krieg ausbrechen kann
  • Bitten Sie Ihr Gegenüber, zu wiederholen, was Sie gesagt haben

 

Der gelbe Typ ist umgänglich, fröhlich, ideenreich, offen, redegewandt, überzeugend und vertrauensvoll.

Seine Körpersprache ist offen, freundlich und ausdrucksstark.

Seine Stimme ist begeisternd, locker, laut und schnell.

Er orientiert sich an Spaß und aufregenden Inhalten.

Er ist extrovertiert und menschenorientiert.

Gelbe Menschen können amüsant und fröhlich sein und die Stimmung jeglicher Gesellschaft heben. Gibt man ihnen jedoch unbegrenzten Freiraum, werden sie allen Sauerstoff im Raum verbrauchen, werden niemanden zu Wort kommen lassen, und ihre Geschichten werden immer weniger der Wirklichkeit entsprechen.

So geben Sie den Gelben Feedback:

  • Bereiten Sie sich darauf vor, dass er anfangen wird, über andere Dinge zu reden - erstellen Sie eine Agenda und halten Sie sich daran!
  • Geben Sie sehr konkrete Beispiele - und lassen Sie sich deren Anerkennung jedes Mal bestätigen
  • Bitte beachten Sie, dass seine Ohren wahrscheinlich abgeschaltet sind
  • Stellen Sie ganz klar, dass Sie nicht die Person kritisieren, nur ihr Verhalten
  • Bereiten Sie sich auf starke Abwehrmechanismen vor - es besteht das Risiko eines Märtyrerkomplexes
  • Bitten Sie den Betreffenden, zu wiederholen, worauf Sie sich geeinigt haben - und haken Sie so bald wie möglich nach

Der grüne Typ ist entspannt, verständnisvoll, geduldig, zuverlässig, beständig, kooperativ und gewohnheitsorientiert.

Seine Körpersprache ist zurückhaltend, warm und herzlich.

Seine Stimme ist ruhig, mit Pausen, zögerhaft und weich.

Er orientiert sich an Beziehungen, Garantien und Versprechen.

Er ist introvertiert und menschenorientiert.

Die freundlichen Grünen sind angenehme Freizeitgesellschaft, weil sie so umgänglich und freundlich sind. Leider können sie aber reichlich wischiwaschi und unklar sein. Der Umgang mit jedem, der nie Position bezieht, wir mit der Zeit schwierig. Man weiß nie, woran man ist. Ihre Unentschiedenheit tötet die Energie anderer Menschen ab.

So geben Sie den Grünen Feedback:

  • Geben Sie konkrete Beispiele und wählen Sie sanfte Worte
  • Verpacken Sie die Dinge nicht unnötig, doch wählen Sie behutsame Worte
  • Achten Sie darauf, Grüne knicken schnell ein und sagen: "Du hast recht - ich bin so dumm!"
  • Machen Sie sehr deutlich, dass Sie es nicht auf die Person abgesehen haben - nur auf ihr Verhalten
  • Bitten Sie den Betreffenden, zu wiederholen, worauf Sie sich geeinigt haben und haken sie relativ bald nach!

Hier gelangen Sie zum DISG-Schnelltest