Hilfe, ich schlafe schlecht!

 

Stress kann sich auf den Schlaf auswirken und schlechter Schlaf stresst wiederum...

In Anastasias Team gibt es eine Veränderung. Seit ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr arbeitet sie gut mit ihren Kollegeninnen und Kollegen zusammen. Sie sind ein eingespieltes Team. Doch die Einrichtungsleitung hat vor 2 Wochen eine Fusion von zwei Teams vorgenommen.  Gerade mit dem anderen Team, das Probleme hatte und über das alle schon redeten, muss sie jetzt zusammenarbeiten. Mit ihren Kolleginnen hat sie oft in der Kaffeepause über das andere Team geredet, dass die Abläufe bei „Denen“ nicht klappen, dass sie nicht gut zusammenarbeiten, dass hier schlechtere Stimmung herrscht als bei ihrem Team. Und jetzt muss sie mit „Denen“ zusammenarbeiten. Sie ist total gestresst und sie ist wütend auf ihren Chef, sie mag es nicht, dass sie das krank macht.

Denn in ihren Erholungsphasen hat sie nur wenig Schlaf, sie wacht immer wieder auf und ist wie gerädert. Nachts tigert sie durch ihre Wohnung, geht auf den Balkon, um frische Luft zu schnappen und tief durchzuatmen. Wenn sie gar nicht zur Ruhe kommt, schaltet sie den Fernseher an und schaut auf Netflix die nächste Folge ihrer Lieblingsserie Outlander. Aber alles bringt ihr keine Ruhe. Mit einer Kollegin spricht sie darüber und diese hat eine Idee, sie zeigt ihr auf dem Handy eine Entspannungsübung. Natürlich ist diese Übung auf pulsnetz KI zu finden.