Stress ist gut! 

“Wie bitte? Stress soll gut sein? Fahr mal eine Schicht mit mir...” 

Das ist so eine Antwort, wenn ich – zugegebenermaßen provokativ – die These in den Raum stelle, dass Stress gut sei. Gut ist zumindest die Idee, einmal darüber nachzudenken: 

Der Körper reagiert auf einen sogenannten Stressor, also einen Stress auslösenden Faktor, zum Beispiel mit erhöhtem Pulsschlag und Muskelanspannungen. Außerdem sinkt das "Vernunfts”-Denken und macht Platz für intuitive Reaktionen. Wenn Sie zum Beispiel Auto fahren und ein Kind läuft vor Ihnen auf die Straße, stehen Sie bereits auf der Bremse, noch bevor der Satz: “Oh, ein Kind!” ausgesprochen ist. Hier ist also der Beweis: Stress ist gut, oder? 

Ja, Stress hat definitiv seine guten Seiten. Doch was ist, wenn sich eine Stresssituation an die nächste reiht? Denn wir Menschen reagieren ja nicht nur auf echte Gefahrensituationen so, sondern auch auf solche, die genau genommen keine sind. Auch hier ein Beispiel: Sie möchten an etwas konzentriert arbeiten, aber ständig klingelt das Telefon. Das Telefon wird Sie jetzt nicht verletzen, wenn Sie nicht dran gehen, aber es unterbricht Sie, jedes Mal mit einer kleinen Stressantwort Ihres Körpers. 

Während der eine Mensch von so einer Störung gestresst wird, bleibt ein anderer dabei vielleicht komplett gelassen. Sie können sich aber sicher sein: Bei dem gibt es anderes, was den Puls in die Höhe treibt. 

Wenn das zu viel wird, ist Stress natürlich nicht mehr gut. So wie steter Tropfen einen Stein höhlt, schafft ständiger Stress auch eine negative Dauer-Reaktion des Körpers: Sei es Bluthochdruck, Magenschmerzen, Rückenprobleme oder Schlimmeres. 

Es gibt dennoch einen positiven Aspekt dabei: Nur wenn Sie wissen, was genau den Stress auslöst, können Sie an dieser Stelle etwas ändern oder einen neuen Umgang mit diesem Stressor finden. So wird Stress zum Indikator für persönliche Weiterentwicklung. Doch noch mehr: Wenn das Thema “Stress” auch im Betrieb ernst genommen wird, können daraus wertvolle Verbesserungen erwachsen. Deshalb liegt im Stress immer auch eine Chance. 

Testen Sie doch mal ihr persönliches Stressempfinden und schauen bei unseren eLearning Tools vorbei: eLearning - pulsnetz.de – gesund arbeiten